Versuchung des Antonius, Ölstifte, 2011

Salome, Ölstifte, 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Karl Kandler

 

Aufgewachsen in einer Zeit, als Action Painting, All-Over, Pop-, Op- und Minimal Art, Farbfeldmalerei, Fluxus und Konzeptkunst begannen die Kunstwelt zu verändern, fühle ich mich dennoch immer noch - völlig unzeitgemäß - dem traditionellen Kunstbegriff verbunden.

Leinwand und Papier sind mir gewissermaßen "Bühne", auf der sich Menschen, Mischwesen, Heilige, Unheilige und Götter begegnen, um dort ihr Drama aus Mythos und Religion aufzuführen. Dieser gegenständ-lichen, narrativen Sichtweise widerspricht nicht das Bestreben, Farben und Formen auch unter rein formalen Gesichtspunkten zu betrachten.

 

geboren 1946 inMünchen

13 Jahre Zeichen- und Werklehrer

12 Jahre Heilpädagoge an einer Kinder-und

Jugendpsychiatrie

seit 1998 freischaffend

seit 1993 Einzelausstellungen und Beteiligung an Gemeinschaftsausstellungen regionaler

Kunstvereine

 

Schwerpunkte meiner künstlerischen Tätigkeit sind Akt, Porträt und Figürliches.